STAKO Abfüll- und Verpackungslinie

12. März 2019 Aktuelles

 Die Linie besteht aus einem Zuführtisch, der manuell befüllt wird. Über unser Transportsystem werden die Kanister zur Abfüllstation befördert und dort mit Öl befüllt. Es handelt sich hierbei um einen zweistelligen Füller, der mit einer Schneckenpumpe verbunden ist. Die maximale Dosiergeschwindigkeit beträgt ca. 400 ml / Sekunde. Es folgt ein halbautomatischer Verschließer, der von Fachpersonal bedient wird. Nachdem die Kappen festgeschraubt wurden, sorgt das Induktionssiegelsystem für den notwendigen Auslaufschutz. Der Etikettierer ist mit zwei Etikettenspendern ausgestattet und somit für die Zweiseitenetikettierung geeignet. Die Etikettenspender lassen sich durch ein Höhen- und Seitenverstellbares Stativ individuell anpassen. Nachdem die Kanister in der Etikettierstation beidseitig etikettiert wurden, markiert ein Tintendrucker die Kanister mit Datum und Chargennummer. Auf dem Sammeldrehteller am Ende der Station werden die Kanister gestaut.

Die STAKO Abfüll- und Verpackungslinie wurde speziell für Kanister und für das Abfüllen von Öl hergestellt und nach einer erfolgreichen Gesamtprojektlaufzeit von einem dreiviertel Jahr steht sie nun bei unserem Kunden in Österreich. Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit. STAKO ist zudem ganz besonders stolz auf diese Anlage, da die gesamte Linie – von der Planung bis zur Inbetriebnahme – aus unserem Hause stammt.